Ziel der Cotton made in Africa Standards

d-Standards Ziel Unser-HandeDie CmiA-Standards für Baumwolle setzten sich aus dem Cotton made in Africa (CmiA)- und dem Cotton made in Africa-Organic (CmiA-Organic)-Standard zusammen. Sie wurden entwickelt, um die Lebensbedingungen afrikanischer Kleinbauern zu verbessern und eine umweltfreundliche Baumwollproduktion zu fördern. Um dieses Wertversprechen halten zu können, wurden Standards mit sozialen, ökologischen sowie wirtschaftlichen Kriterien entwickelt. Die Kriterien der CmiA Standards spiegeln die konkreten Nachhaltigkeitsanforderungen an Anbau und Weiterverarbeitung der Baumwolle in den beteiligten afrikanischen Partnerländern vom Feld bis zur Entkörnungsanlage wider.

Der zweistufige Anforderungskatalog der CmiA Standards enthält zunächst Ausschlusskriterien, die darüber entscheiden, ob die Kleinbauern und Baumwollgesellschaften grundsätzlich am Programm von Cotton made in Africa teilnehmen dürfen. Zudem müssen sie eine Reihe von Nachhaltigkeitskriterien beachten. Diese brauchen sie nicht sofort vollständig zu erfüllen; sie sind aber verpflichtet, Verbesserungspläne zu erarbeiten und die Fortschritte in der Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Produktion nachzuweisen. Anhand eines Ampelsystems wird der Umsetzungsstand mit „rot“, „gelb“ oder „grün“ bewertet, wobei grün für eine nachhaltige Bewirtschaftung steht .

Verifizierung und Wirkungsmonitoring schaffen Transparenz

Die regelmäßigen Verifizierungen durch unabhängige Dritte stellen die Einhaltung der Standard-Kriterien sicher. Aggregierte Ergebnisse der Verifizierungsberichte geben Auskunft über die Verifizierung in den afrikanischen Projektgebieten. Sie dokumentieren, ob die Ausschlusskriterien eingehalten sowie zu welchem Grad die Nachhaltigkeitskriterien erfüllt werden, und schaffen Transparenz. Um zu überprüfen, ob die CmiA Standards und ihre Ziele erreicht werden, überwacht ein eigens entwickeltes Wirkungsmonitoring , inwiefern sich die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Baumwollerzeuger durch die Teilnahme an Cotton made in Africa verbessern. Eine Übersicht darüber, wie CmiA wirkt, finden Sie außerdem hier.

Kontakt

Aid by Trade Foundation

Cotton made in Africa
Gurlittstraße 14
20099 Hamburg
Deutschland

info@abt-foundation.org

Tel.: +49 (0)40 - 2576 - 755 - 0

Fax: +49 (0)40  - 2576 755 - 11

Newsletter

Anrede

 
 
Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@abt-foundation.org kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Hier lesen Sie mehr zu unseren Datenschutzbestimmungen

Bleiben Sie mit uns in Kontakt